18. September 2020

Für wen lohnen Frühbucher-Rabatte?

Früh buchen oder Last Minute? (Foto:Unendliche Strände in West-Australien)

Im Frühjahr werben Reiseveranstalter mit Frühbücher-Rabatten von bis zu 50 Prozent. Aber lohnt sich das wirklich? Wer sollte Frühbucher-Rabatte nutzen?  

Das schon mal vorab: Ob Last-Minute- oder Frühbucher-Reisen billiger sind, lässt sich meist erst Ende der Saison beurteilen. Sowohl die Stiftung Warentest als auch das Fachmagazin Clever Reisen kommen bei ihren Tests zu keinem einheitlichen Ergebnis.

Früh buchen oder Last Minute?

Das ist aber auch kein Wunder. Ein Beispiel aus der Sommersaison 2016. Wer damals Spanien schon frühzeitig gebucht hat, hat alles richtig gemacht. Nach den Anschlägen und dem Putsch in der Türkei stiegen die Preise für Balearen, Kanaren und die spanische Küste sprunghaft. Umgekehrt wollte niemand mehr in die Türkei reisen. Die Buchungszahlen brachen teilweise um 50% ein. Die Folge: Die Preise für Reisen in die Türkei gingen extrem in den Keller. Es war also besser, Last Minute die Türkei zu buchen.

Große Auswahl beim Frühbuchen

Neben dem Preis gibt es aber einen weiteren guten Grund, um früh zu buchen: Die Auswahl. Wer in den Sommerferien fliegen muss, ein bestimmtes Hotel wünscht oder einen Lieblingsort hat, ist gut beraten, rechtzeitig die Reise zu reservieren. Sonst könnten die besten Angebote weg bzw. die Auswahl nicht mehr so groß sein. Wer zeitlich und örtlich flexibel ist, kann warten. Und zuschlagen, wenn ihm ein Angebot preislich zusagt. Keine Eile. Für die meisten Orte – vielleicht einmal abgesehen von Mallorca – gibt es reichlich Auswahl.

Flüge früh oder spät buchen?

Etwas anders verhält es sich bei reinen Flugreisen, also ohne Hotel. Für Billigflieger wie Eurowings, Easyjet oder Ryanair gilt in der Regel: Wer früh bucht, spart. Bei Linienflügen in die Welt kann dagegen sparen, wer die Preise beobachtet. Die Konkurrenz ist groß, deshalb gibt es immer wieder günstige Angebote der Fluglinien.Auch Hotelpreise schwanken und müssen nicht unbedingt kurzfristig preiswerter sein.

Foto: Strand in Westaustralien. Mehr Informationen: „10 Dinge, die Sie in Westaustralien unternehmen sollten“

Text/Foto (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: